Problemstellung:

Je nach Ort und Transportprofil müssen die Bleche der Einlaufschurre alle 1-2 Jahre auf Grund von Verschleiß getauscht werden. Die verschlissenen Bleche müssen herausgetrennt, die neuen Bleche fixiert (wg. Maßhaltigkeit nur orig. Ersatzteile vom jeweiligen Hersteller) und eingeschweißt werden. Danach wird die Einlaufschurre außen nachlackiert, sodaß sich die Gesamtzeit mit den ca. 3 Stunden Arbeitszeit für das Tauschen der Bleche auf einen 1/2 Tag summiert.

In der Werkstatt zählt dieser Tausch zur regelmäßigen und zeitaufwendigen Arbeit. Ein Wegfall bzw. die Minimierung dieser würde Kapazitäten für weit wichtigere Arbeiten im Fuhrpark schaffen.

Verschleißbeanspruchung:

Dort wo der Beton vom Auslauftrichter der Mischanlage in den Fahrmischer fällt tritt Prallverschleiß und über die Länge der Einlaufschurre Gleitverschleiß auf. Zusätzlich kommt Korrosionsangriff hinzu durch Wasser und chem. Reiniger hinzu. Das Beispielbild rechts zeigt hier den Hauptverschleißbereich und den Materialabtrag durch Verschleiß und Korrosion.

Lösungsansatz:

Seitens PUCEST wurde der Einsatz des Werkstoffs PUCEST® AHA (Anti Haft Additiv), ein leichter und leicht zu verarbeitender Werkstoff mit guten Verschleiß- und Gleiteigenschaften Eigenschaften, empfohlen. Nach Maßaufnahme vor Ort konnte festgestellt werden, daß ein Zuschnitt für unseren Aufbau passen wird. Die Montage erfolgt OHNE heraustrennen des alten Blechs. Als weitere Arbeitserleichterung hat sich der Kunde eine Montagelehre zur Positionierung gebaut. Der Zuschnitt aus PUCEST® wird mittels Schrauben umlaufend am Rand befestigt. Zusätzlich wird im Randbereich „Kleben und Dicht“ aufgetragen um eine Hinterrostung des Blechaufbaus zu verhindern.

Standzeit und Zusammenfassung:

Seit September 2020 sind die ersten Fahrmischer mit PUCEST® Auskleidung unterwegs. Im Zuge der Winterrevision 21/22 wurde der Zustand überprüft und es ist KEIN Abrieb feststellbar!
Neben der einfacheren Montage wird die schon heute abzusehende wesentlich längere Standzeit einen Beitrag zur Entlastung der Werkstätte und eine allgemeinen Kostenreduktion leisten.